Generationenkurse



Miteinander etwas erleben. Das sind Momente die in einer materiellen und hektischen Welt immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Generationenübergreifend erleben Erwachsene mit Kindern/Jugendlichen gemeinsam handwerkliche Techniken kennen, üben den Umgang mit verschiedenen Materialien und entwickeln zusammen Gestaltungsideen. Das perfekte Geschenk für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die Generationenkurse werden vom Bundesamt für Kultur und die Beisheim-Stiftung finanziell unterstützt.

Weitere Informationen zu den Kursen finden Sie hier.

Rückblick

Die Generationenkurse wurden seit 2017 durchgeführt und waren für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Die Stimmung, welche während den Wochenenden im Kurszentrum Ballenberg herrschte, war einzigartig.

Die Freude der Erwachsenen und der Kinder bei der gemeinsamen Handwerksausübung, aber auch bei der Begegnung mit anderen Teilnehmenden, erwies sich als wichtiger Bestandteil. Dank dem gemeinsamen Besuch von Alt und Jung wurden zudem Betreuungsaufgaben von den Teilnehmenden übernommen.

Flucht aus dem kopflastigen Alltag:
Viele Kinder haben neben der Schule, den Hausaufgaben und den Sportclubaktivitäten keine Zeit für handwerkliche Aktivitäten. An den Generationenkursen lernen sie das Gestalten von Hand in einer ganz anderen Form kennen.

Die Erfahrungen aus den durchgeführten Generationenkurse zeigen, dass die Vermittlung von handwerklichen Tätigkeiten für Kinder, aber auch für Erwachsene grosse Chancen bringen. Wir konnten bereits nach einem Tag grosse soziale und handwerkstechnische Fortschritte feststellen. Kinder und Erwachsene entdeckten neue Gebiete und Fähigkeiten.

Neulancierung im 2021

Leichte Anpassungsmöglichkeiten sehen wir in der Grundidee. War bis dato das Erlebnis im Vordergrund, sehen wir eher die Vorstufe der Berufswahl prioritär. Dies jedoch nicht mit der Absicht, Kinder für einen Beruf zu begeistern, sondern dass die Kinder, fernab vom kopflastigen Alltag, die Möglichkeit bekommen, zu erleben, was sie gerne machen: gestalten sie gerne mit Metall, mit Holz, mit Ton oder mit Textilien. Sind sie gerne kraftvoll, oder doch fein tätig. Gefallen ihnen Details oder begeistern sie sich für grosse Projekte.

Diese Erkenntnisse sollen die Erwachsenen miterleben und die Kinder auf diesem Weg begleiten.

Angesichts der Wichtigkeit sollen die Generationenkurse weiterhin subventioniert und nicht teurer werden. Die Verpflegung soll auch in Zukunft im Preis inbegriffen sein.

Leider laufen Teile der finanzielle Unterstützungen per Ende 2020 aus. Deshalb suchen wir dringend neue Geldgeber, die dieses visionäre Projekt unterstützen und fördern.

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie die Neulancierung mit einem finanziellen Beitrag.

Jetzt mit dem Vermerk „Next Generation“ spenden:

Postkonto:
80-66264-0 Stiftung Heimatwerkschule Ballenberg, Museumsstrasse 96, 3858 Hofstetten BE
IBAN: CH08 0900 0000 8006 6264 0