Generationenkurse

Wenn Grosseltern, Eltern, Götti, Gotte, Tante und Onkel gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wirken und werken, kann Ungeahntes entstehen. An drei Wochenenden im Januar, Juni und September bietet das Kurszentrum Ballenberg Generationenkurse für traditionelles Handwerk an.

Die Generationenkurse werden unterstützt durch:
Bundesamt für Kultur und
Prof. Otto Beisheim-Stiftung.

(Bild: Nina Mann, Zürich)

Wer zum Beispiel schmieden oder weben lernen will, weiss seit 17 Jahren, wo das möglich ist: im Kurszentrum Ballenberg. Jedes Jahr kommen mehrere hundert Interessierte ins Kurszentrum: um sich inspirieren zu lassen, um losgelöst vom Alltag konkret und kreativ zu werden, um traditionelles Handwerk mit modernen Formen zu kombinieren. Für 2014 hat sich das Kurszentrum mit den Generationenkursen einmal mehr Neues einfallen lassen: Jung und Alt erlernen gemeinsam handwerkliche Techniken, üben sich im Umgang mit verschiedenen Materialien, entwickeln eigene Gestaltungsideen und realisieren sie. In den Generationenkursen können die Teilnehmenden aber nicht nur gemeinsam dem Handwerk näherkommen, sie kochen und essen auch gemeinsam und erleben die eine oder andere Überraschung.

Sich einen Tag lang wie ein Schmied aus vergangener Zeit fühlen und den Hammer auf dem glühenden Eisen tanzen lassen. Bunte Kissen für den nächsten Höck mit Freunden selber gestalten und nähen. Ein Diabolo eigenhändig drechseln und durch die Luft sausen lassen. Das neue und ungewöhnliche Angebot des Kurszentrums bietet Kurse in Buchbinden, Flechten, Papiergestaltung, Polstern, Sticken, Schnitzen, Schmieden, Schreinern, Drechseln und Töpfern.

(Bild: Nina Mann, Zürich)

Für die Generationenkurse sind keine speziellen Vorkenntnisse nötig. Zusammen zu planen, zu entwickeln und zu erschaffen, ermöglicht einen frischen Zugang zueinander, ein neues Kennenlernen über den praktischen Umgang mit Material und Objekt. Die Erwachsenen erfahren mehr über die Fingerfertigkeiten der Jüngeren, und diese erkennen, dass auch die „Grossen“ nicht einfach „automatisch“ alles können und wissen, dass aber auch sie verborgene Talente haben.

Weitere Informationen zu den Kursen finden Sie hier.

TEXTIL_POLSTERN_2014_GENERATIONENKURSE_WEB_210602_3

(Bild: Nina, Mann, Zürich)