Leitbild

Wer wir sind

Das Kurszentrum Ballenberg ist eine private Stiftung (Stiftung Heimatwerkschule Ballenberg) mit Sitz in Hofstetten. Wir sind die Nachfolgeinstitution der traditionsreichen Heimatwerkschule Mülenen in Richterswil.

Was wir machen

Wir organisieren und führen Kurse für historisches Handwerk, traditionelles Bauhandwerk und Gestaltung durch. Wir arbeiten eng mit dem Freilichtmuseum Ballenberg zusammen und tragen mit unseren Veranstaltungen und Kursen zur Erhaltung von seltenen, zum Teil vom Verschwinden bedrohten Handwerkstechniken bei. Wir bewahren und tragen zur Archivierung und Dokumentation von Schweizer Kulturgut bei und erfüllen mit unserer vielseitigen Vermittlungsarbeit den Auftrag zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes. Periodisch vergeben wir Preisgelder für gutes Handwerk (l’intelligence de la main) und gute Vermittlung im Handwerk (le transfert du savoir faire). Zu Themen, die direkten Bezug zu unserer Arbeit haben, publizieren wir dreimal jährlich „Handwerk“ (unsere Hauszeitschrift).

Für wen wir da sind

Unsere Programme, Symposien und Kurse richten sich an Erwachsene, aus allen Bevölkerungskreisen. Wir differenzieren die Angebote für verschiedene Anspruchsniveaus, und vermitteln erwachsenengerecht.

Wofür wir uns einsetzen

In unserem Schaffen streben wir nach einer umfassenden bestmöglichen Qualität. Das Team im Haus ist aufgeschlossen, motiviert, freundlich und stellt den Gast in den Mittelpunkt. Das Haus wird als gut ausgerüstete Werkstatt mit angenehmer Arbeits- und Aufenthaltsatmosphäre geführt. Eine eigene Cafeteria und eine gut dotierte Mediathek sind integrierter Bestandteil der zeitgemässen Infrastruktur. Die Kursleitenden gehören zu den Besten ihres Fachs und verfügen sowohl über eine fundierte Fachausbildung, als auch über das nötige Rüstzeug der qualifizierten Erwachsenenbildung. Sie sind einer vermittelnden, transparenten und informativen Kommunikation verpflichtet.

Wie wir uns finanzieren

Das Kurszentrum Ballenberg erwirtschaftet einen grossen Teil des Umsatzes mit Kursgeldern. Unsere Mittel und Ressourcen setzen wir umsichtig und nachhaltig ein. Um unserem kulturellen Vermittlungsauftrag nachkommen zu können, sind wir auf öffentliche Gelder sowie auf Gönner und Sponsoren angewiesen.

Wohin wir streben

In Partnerschaft mit dem Freilichtmuseum Ballenberg und dank unseres schweizweit einzigartigen Kursangebots sind wir Ansprechpartner und Experte, wenn es um Fragen des historischen Handwerks, dessen Dokumentation, Archivierung und Pflege sowie einer qualitativ hochwertigen Vermittlung und kompetenten Analyse geht. Wir sind Anlaufstelle bei Fragen der Weiterbildung, Vernetzung und Forschung. Wir pflegen enge Beziehungen zu Berufs- und Interessenverbänden, zu  wissenschaftlichen Institutionen sowie Behörden. Wir orientieren uns national und international.

Dezember 2011