Christine Huber-Helfer



Zum Kunsthandwerk Stroh kam ich dank meinen Eltern, Frédéric und Liselotte Helfer. Sie lehrten meine Schwester Monique und mich im zarten Alter von 10 Jahren das Handwerk.

Als Kinder/Jugendliche begleiteten wir unsere Eltern u.a. zu den jährlichen Strohflecht-Wochen im Freilichtmuseum Ballenberg, wo wir unter dem Oberentfelder Strohdachhaus die verschiedenen Facetten des Stroh-Handwerks vorführten.

Während der Lehrzeit, den Weiterbildungen zur Ausbilderin und einige Jahre danach blieb das Hobby etwas im Hintergrund. Auch während den ersten Jahren als Mutter blieb für das zeitintensive Werken mit Stroh nur wenig Zeit.

Seit 2016 hat mich der Stroh-Virus wieder so richtig gepackt! Das Arbeiten mit Stroh bereitet mir grosse Freude und ich bin stolz das Werk meiner Eltern weiterführen zu dürfen!

Kurse von Christine Huber-Helfer