Glanzstücke – Einblick in das Vergolden

Kursnummer 118.003
Fachbereich Specials
Kursleitung Pascal Piffaretti
Status Frei
Ort Kurszentrum Ballenberg
Datum 12. - 14. Mai 2017
Zeit Freitag, 09.00 Uhr
Kosten CHF 590
Hinweis Material CHF 360.- (Vergolder-Kissen, -Messer, Pinsel)

Kursnummer 118.003

Fachbereich Specials

Kursleitung Pascal Piffaretti

Status Frei

Ort Kurszentrum Ballenberg

Datum 12. - 14. Mai 2017

Zeit Freitag, 09.00 Uhr

Kosten CHF 590

Hinweis Material CHF 360.- (Vergolder-Kissen, -Messer, Pinsel)

Kursbeschrieb

Nur wenn wir die Handarbeit wieder schätzen lernen und uns nach den alten Techniken und Materialkenntnissen orientieren, bekommen wir eine Idee davon, welche Bedeutung Handwerk früher hatte.

So gewinnt die Wertschätzung altbewährter Traditionen an Beachtung und das Interesse, diese besser kennen zu lernen ebenfalls. In diesem Kurs soll deshalb auch nicht das schnelle Erlernen und Kopieren à la „do-it-yourself“ im Vordergrund stehen, sondern die Annäherung und Achtung vor Material und Fingerfertigkeit im Fokus stehen.
Wer dies versteht, kann einen spannenden und abwechslungsreichen Kurs rund um das Thema Gold und Veredlung erleben.

Der Beruf des Kirchenvergolders hatte seine Blütezeit im Barock. Keinem Material und keiner Form wurden zu dieser Zeit Grenzen gesetzt. Dies mit der Idee, den Himmel auf die Erde zu holen. Zeugen davon sind Kirchen und Schlossanlagen, die in dieser Zeit entstanden und uns noch heute tief beeindrucken und faszinieren.

Bis heute haben sich Werkzeuge und Materialien erhalten und werden im Bereich Denkmalpflege und Architektur unverändert angewendet.

Praktisch und theoretisch kann in die barocke Handwerkskunst eingetaucht werden. Gleichzeitig kann jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer nach diesen drei Kurstagen ein bisschen Glanz als Objekt nach Hause nehmen.

Tag 1: Einführung und Geschichtliches zum Beruf und Handwerk des Kirchenvergolders.
Materialkenntnisse.
Herkunft des Goldes sowie verschiedenen Vergoldungstechniken vorstellen. (max. 2 Std).

Grundieren und Vorbereiten eines Rahmens (Lindenholz/Aussenmass 37.5 x 29cm/Rahmenbreite 4cm) mit Kreide/Leimgemisch (Rahmen werden von der Piffaretti Manufaktur von Hand hergestellt und zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung gestellt).

Tag 2: Schleifen und Vorbereiten zur Vergoldung, Polimentieren, Vergolden oder Versilbern

Tag 3: Polieren ev. Ausflicken. Vergleichen. Abschluss und Fragen

Kursinfos drucken

Weitere Kurse zum Thema Specials

 
Kurs
Beginn
Kursleiter/in
Preis
Status
18.07.2018
Mehrere
200
03.11.2018
250