Spanschachtelmacher/in

Spanschachtelmacher/innen stellen Span- und Zündholzschachteln her. Das Holz wird auf der Hobelbank in Späne gehobelt. Ein Bund Späne wird auf dem Schneidstuhl in die richtige Länge geschnitten. Die Späne werden um die Formen der Schachtel und Deckel gelegt, nachdem man sie mit Mehlpappe, vermischt und mit Leim bestrichen hat. Eine hölzerne Klammer hält die Schachtel fest, bis der Leim getrocknet ist. Schliesslich werden die ausgestanzten Böden in die Schachtel geschoben und die Schachtel nach Wunsch bemalt.

 


Gefährdung
Hoher Gefährdungsgrad
Verbreitung
deutschsprachige Schweiz,
Ausführende
5 - 10
16 Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- und Korkwaren (ohne Möbel)
15_x000d_1629 Herstellung von Holzwaren a. n. g, Kork-, Flecht- und Korbwaren (ohne Möbel)_x000d_1629 Herstellung von Holzwaren a. n. g, Kork-, Flecht- und Korbwaren (ohne Möbel)

Formalisierte Aus-/Weiterbildung

Handwerksberuf Nein

Ähnliche Berufe