Modellschreiner/in

Beim Handwerk des Modellschreiners[1] handelt es sich um einen Ausbildungsberuf, der heute nicht mehr angeboten wird. In Deutschland war es von 1997 bis 2009 der Modellbaumechaniker, der die­sen Ausbildungsgang ersetzte. Seither lautet dort der entsprechende Ausbildungsabschluss Techni­scher Modellbauer. In der Schweiz hingegen sind es nunmehr die Formenbauer, die zumeist unter Anwendung von Kunststoffen und Metallen und mit Hilfe von computergesteuerten Herstellungs­techniken und auch manuellen Bearbeitungstechniken (z.B. Sägen, Schleifen, Kleben, Feilen, Bohren, Laminieren, Fräsen und Drehen) diverse Modelle, Formen, Prototypen und Produktionswerkzeuge für die Maschinen-, Flugzeug-, Fahrzeug- und Giesserei-Industrie herstellen.

mehr lesen

Die Ausbildung zum Formenbauer EFZ dauert vier Jahre. Wichtige Voraussetzungen sind neben hand­werklichem und zeichnerischem Geschick auch technisches Verständnis und ein ausgeprägtes räum­liches Vorstellungsvermögen. Nach der Basisausbildung im ersten und zweiten Bildungsjahr folgt die Schwerpunktausbildung. Zur Auswahl stehen dabei etliche Anwendungsgebiete, wie z.B. Giessereimodellbau, Designmodellbau, Tiefziehformenbau, Architekturmodellbau, Schalungsbau, Objektbau, Werkzeugbau, etc.

Nach Ausbildungsabschluss haben Formenbauer gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn sie ken­nen sich sowohl mit der Verarbeitung diverser Materialien als auch mit der Bedienung zahlreicher Maschinen aus. Sie haben des Weiteren die Möglichkeiten sich in diversen Bereichen zu speziali­sieren, wie z.B. zum Konstrukteur/in, CAD/CAM-Programmierer/in oder CAM-Fräser/in.

Weitere Informationen hinsichtlich der historischen Entwicklung des Modellschreinerhandwerks können den Einträgen zum „Werkzeugmacher und Gussformer“ entnommen werden.

 

[1] Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im weiteren Text nur die männliche Form verwendet. Alternative Schreibweise: Modellschreinerin.

 

Artikel als PDF

 

Literatur

Kaiser Hermann: Schreiner, Tischler, Ebenisten, in: Reith Reinhold (Hg.): Das alte Handwerk. Von Bader bis Zinngiesser, München 2008, S. 211-217.

www.berufsberatung.ch → Eintrag Formenbauer/in EFZ, abgerufen am 30.07.2018.


Gefährdung
Mittlerer Gefährdungsgrad
Verbreitung
ganze Schweiz
Ausführende
> 50
16 Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- und Korkwaren (ohne Möbel)
162302 Schreinerarbeiten im Innenausbau

Formalisierte Aus-/Weiterbildung

Handwerksberuf Ja

Beruf Formenbauer/in EFZ

Fachrichtung vorheriger Beruf: Technischer Modellbauer

Berufsnummer 30905

Lernende 56

Kontakt

SWISS FORM Verband Schweizerischer Modellbaubetriebe
Stadthof
Bahnhofstrasse 7b
Postfach 583
6210 Sursee
Tel.: +41 41 926 07 89
E-Mail: info@swiss-form.ch
www.swiss-form.ch

Ähnliche Berufe