Hafenbinder/in

Hafenbinder, im Dialekt „Beckibüezer“ genannt, beschäftigen sich mit der Reparatur von kupfernem und eisernem Geschirr sowie der Umflechtung von tönernen Töpfen und Schüsseln mit Draht. Daneben stellten sie aus Draht Gebrauchsartikel wie Mausefallen, Pfeifenstopfer, Spielzeug oder Messingketten.


Gefährdung
Ausgestorben
Verbreitung
ganze Schweiz
Ausführende
keine Angabe möglich
25 Herstellung von Metallerzeugnissen
2593 Herstellung von Drahtwaren, Ketten und Federn

Formalisierte Aus-/Weiterbildung

Handwerksberuf Nein

Ähnliche Berufe