Flachsspinner/in

Flachsspinner/innen spinnen Flachsfasern zu Fäden. Langfasern werden vor dem Verspinnen zu einem Band vereinigt, mehrfach gestreckt und mit anderen Bändern vermischt, um so eine möglichst homogene Qualität zu erreichen. Langfasern werden meist nass zu hochwertigen Fäden versponnen. Bei Kurzfasern wird durch Aufrauen ein flächiges „Vlies“ produziert, das zu einem Band reduziert wird. Dieses Band wird gekämmt, um es von zu kurzen Fasern zu reinigen. Dann wird das Band gestreckt und wie die Langfasern doubliert. Kurzfasern werden in der Regel trocken versponnen.

 


Gefährdung
Hoher Gefährdungsgrad
Verbreitung
ganze Schweiz
Ausführende
20 - 25
13 Herstellung von Textilien
1310 Spinnstoffaufbereitung und Spinnerei

Formalisierte Aus-/Weiterbildung

Handwerksberuf Nein

Ähnliche Berufe